Manuel Schröer (links) war mit sieben Tore bester THC-Werfer beim 33:25-Sieg gegen Quitt Ankum. Foto: Jörg WahlbrinkIm vorletzten Heimspiel der Saison in der Landesklasse Weser-Ems konnten die Handballer des THC Westerkappeln am Samstagabend wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt vor heimischer Kulisse sammeln.

Gegen den SV Quitt Ankum gewann die Mannschaft von Spielertrainer Timo Halstenberg mit 33:25 (17:12). Die Marschroute für das vorletzte Heimspiel war klar „Die zwei Punkte aus dem Spiel müssen in Westerkappeln bleiben“, forderte Halstenberg. Das Spiel startete von den Toren her bis zum Spielstand von 4:4 ausgeglichen, bis der THC sich auch dank des hervorragend aufgelegten Torhüters Daniel Kellermeier auf 12:6 absetzen konnte.

Geprägt durch das hohe Tempo der THC-Herren konnte der Vorsprung von fünf Toren bis zum Halbzeitpfiff beim Stande von 17:12 gehalten. Damit war der Grundstein zum späteren Sieg praktisch schon zur pause gelegt.

Die ersten zehn Minuten nach der Pause verliefen allerdings alles andere als positiv, sodass die Gäste aus Ankum wieder bis auf drei Tore herankamen. Aber dank einer starken Abwehrleistung der THC-Mannen gelang es Ankum nicht, den Rückstand noch weiter zu verkürzen. Im Gegenteil, nach taktischen Umstellungen bauten die Gastgeber ihren Vorsprung wieder aus.

In der Schlussphase feierte nach langer Verletzung Simon Röwer sein Comeback im THC-Tor und bekam so noch seinen Anteil am 33:25-Erfolg.

„So eine Stimmung, wie heute, von der Tribüne wünscht sich bestimmt so manche höherklassig spielende Mannschaft.“

Timo Halstenberg

„Besonders erfreulich war, dass die Fußballer der Westfalia in der zweiten Halbzeit zur Verstärkung des heimischen Publikums hinzukamen und der Partie durch ihre tatkräftige Unterstützung von den Zuschauerrängen eine in Erinnerung bleibende Atmosphäre verliehen“, war THC-Coach Timo Halstenberg hoch erfreut. „So eine Stimmung, wie heute, von der Tribüne wünscht sich bestimmt so manche höherklassig spielende Mannschaft“

Nach den Osterferien bestreiten die THC-Herren am Sonntag, 30. April, ihr letztes Heimspiel der laufenden Saison, bevor es am Sontag, 7. Mai, zum Saisonfinale nach Bramsche geht.

Tore: Schröer (7). Budweg (1), Gröne (1), Meyer(5), Kolek (6), Ginster (1), Strätgen (1), Finke (3), Halstenberg (6), Schlösser (2)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.