DamenmannschaftAnkum war nur mit 6 Feldspielerinnen angereist und verlor kurz vor Spielbeginn und dann nach 4 Spielminuten jeweils noch eine Feldspielerin durch Verletzung. Das Spiel war auf Grund dieses ungewöhnlichen Verletzungspeches zur Nebensache geworden. Die THClerinnen spielten dann aus Fairness aber der 5. Minute mit 5 Feldspielerinnen, später dann nur noch mit 4.Es entwickelte sich trotzdem noch ein munteres Spiel, wobei beide Mannschaften versuchten, noch das Beste aus dieser Konstellation zu machen. 15 Minuten vor Ende verletzte sich zudem noch die Torfrau der THC Damen, Luisa Beernink, am Fuß, sodass Feldspielerin Sandra Wortmann für die restliche Spielzeit ins Tor gehen musste. Das schwächte die Damenmannschaft dieses Mal nicht, bis zum Spielende mussten nur noch 3 Gegentore hingenommen werden. Positiv zu erwähnen ist, das sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten, besonders Melina Klesse mit ihren 7 Toren ist hier hervorzuheben.

Am nächsten Sonntag geht es mit dem schweren Auswärtsspiel gegen Eicken weiter. Eicken besiegten an diesem Wochenende den Tabellenzweiten GM-Hütte in deren eigener Halle mit 26:15. Trotzdem wollen die THC Damen auch in Eicken punkten.

Es haben gespielt: Luisa Beernink (Tor),Theresa Rechtien (1Tor), Melina Klesse (7Tore), Jasmin Beverförden (5Tore), Janine Clausmeyer (2Tore), Jennifer Klenner (3Tore), Sandra Wortmann (4Tore), Dörthe ten Brink (3Tore), Ann-Kathrin Rieger (1Tor), Kristina Lenze (3Tore), Trainer: Reiner Klenner
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.