Die Meister-DamenMit sehr gemischten Gefühlen fuhren die THC-Damen zum letzten Saisonspiel nach GM-Hütte. Es hatte sich im Vorfeld herumgesprochen, das GM-Hütte III sich mit Spielerinnen aus der Landesklassenmannschaft verstärken würde. Genauso was es dann auch. Wie man dieses Verhalten bewerten soll, bleibt jedem selbst überlassen, sportlich fair war es auf jeden Fall nicht.

Nach der Niederlage im letzten Heimspiel gegen Wallenhorst mussten die THC-Damen dieses Spiel gegen den bis dahin punktlosen Tabellenletzten unbedingt gewinnen, um Meister zu werden. Schnell geriet man mit 0:3 in Rückstand. Nach 18 Minuten führte GM-Hütte mit 5:2. Aber die Damen wollten sich nicht einfach so die Chance auf die Meisterschaft nehmen lassen. Die Deckung hatte sich jetzt besser auf das Angriffsspiel der Hütteranerinnen eingestellt und lies kaum noch Chancen zu, wenn doch, war Torfrau Luisa zur Stelle. Kurz vor der Pause ging man erstmalig mit 8:7 in Führung.

In der zweiten Halbzeit bleib es ein hart umkämpftes Spiel. Die THC-Damen lagen mehrmals mit 2 Toren vorn, GM-Hütte konnte aber immer wieder ausgleichen. 3 Minuten vor Schluss dann wieder eine 2 Tore Führung durch einen von Dörthe sicher verwandelten Siebenmeter. Der nächste Angriff von GM-Hütte konnte abgewehrt werden. Die THC-Damen ließen sich beim nächsten Angriff Zeit bis eine klare Chance herausgespielt war. Diese verwandelte Janine sicher zum 19:16. GM-Hütte konnte nur noch auf 19:17 verkürzen, dann war das Spiel zu Ende. Unbeschreiblicher Jubel bei den THC-Damen nach dem Gewinn der Meisterschaft. Selbst die 13 von 17 erzielten Tore durch die eingesetzten Landesklassenspielerinnen von GM-Hütte konnten die Meisterschaft nicht mehr verhindern.

Für Reiner Klenner war die Meisterschaft ein toller Abschluss, denn für ihn war es sein letztes Spiel als Trainer der Damenmannschaft.

In der neuen Saison beginnt dann das Abenteuer Regionsoberliga für die THC-Damen. Ziel in dieser neuen Klasse wird es dann sein "drin zu bleiben".

Es haben gespielt: Luisa Beernink (Tor), Theresa Rechtien, Melina Klesse (4 Tore), Jasmin Beverförden (2 Tore), Janine Clausmeyer (1 Tor), Jennifer Klenner (1 Tor), Sandra Wortmann (1 Tor), Klara-Sophie Gustenberg, Dörthe ten Brink (8 Tore), Kristina Lente (2 Tore), Trainer: Reiner Klenner
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.