Florian Finke traf in letzter Sekunde zum 24:23 für den THC Westerkappeln. Foto: uwIn einer dramatischen Schlussphase holte der THC Westerkappeln am Samstag in Dinklage einen wichtigen Sieg. Matchwinner war dabei Florian Finke.

Von Uwe Wolter

Es war sein einziges Tor am Samstag, aber es war das entscheidende. In letzter Sekunde traf Florian Finke zum 24:23 beim TV Dinklage II. Der THC Westerkappeln bejubelte einen echten Last-Minute-Sieg. „Wir hatten heute das Glück auf unserer Seite“ freute sich Trainer Dirk Suppelt über den ersten doppelten Punktgewinn seit dem 5. November.

„In der ersten Halbzeit waren wir angesichts der personellen Lage noch etwas ängstlich und haben zu verhalten gespielt. In der zweiten Häfte haben wir es besser gemacht und mit mehr Tempo gespielt“, lautete Suppelts Fazit. Vor allem die Spieler aus der zweiten reihe hätten dann auch die Verantwortung übernommen.

Zur Pause lag der THC noch mit 12:14 hinten, machte daraus eine 19:16-Führung. Dinjklage drehte den Spieß noch einmal um (23:22). Erst traf Lukas Ginster zum 23:23, ehe Finke mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer aus dem Gewühl heraus markierte.

►  Tore: Strätgen (6), Gröne (4), Busemann (3), Ginster (3), Schausten (2), Koopmann (2), Suppelt (1), Butzke (1), Finke (1) und Köppe l(1).
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.