Fehlt länger: Manuel SchröerNach dem knappen, aber wichtigen Sieg in Dinklage wollen die Westerkappelner heute Abend auch in Melle etwas Zählbares holen. Doch die HSG Grönegau-Melle, aktuell Tabellenzweiter, ist ein anderes Kaliber als der TV Dinklage. Vor einer Woche feierte die HSG einen 45:14-Kantersieg gegen RW Damme. Das Hinspiel verlor der THC nur knapp mit 26:28.

Personell gibt es beim THC leichte Entspannung. Dennoch fehlen mit Sarioscha Butzke (privat verhindert), Sebastian Kolek (Fußbruch) und Manuel Schröer (Ausland) drei Aktivposten.

„Melle verfügt über eine starke Deckung. Sie spielen ein hohes Tempo. Wir brauchen gute Torhüter und müssen selbst geduldig spielen. Wir dürfen keine 20 Tempogegenstoß-Tore kassieren“, sagt THC-Coach Dirk Suppelt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.