Manuel Schröer war am Sonntag elf Mal für den THC Westerkappeln beim 34:28-Sieg gegen Melle erfolgreich. Foto: Jörg Wahlbrink „Das war ein perfektes Wochenende für uns“, frohlockten die Handballer des THC Westerkappeln nach dem elften und letzten Hinrundenspieltag. Der THC selbst gewann sein Heimspiel gegen die HSG Grönegau-Melle 2 im Endspurt mit 34:28. Gleichzeitig verloren die Verfolger VfL Bad Iburg (22:30 in Cloppenburg) und TV Georgsmarienhütte 2 (31:36 in Belm-Powe).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.