Den Transport habe die Räder schon mal überstandenNeben der Rennradsparte im THC Westerkappeln waren auch die Mountainbiker des Vereins die letzten zwei Wochenenden außerhalb der heimischen Gefilde unterwegs.
So verschlug es eine Woche vor Pfingsten Stefan Hübner, Achim Marin und Oliver Mersch in die Gegend um Aachen mit der Absicht, vor allem im holländischen Nachbarland, die dortige Gegend zu erkunden.

Die THCler sind startklar für einen sportlichen Tag.17 RadsportlerInnen des THC Westerkappeln hatten Samstag bei idealen Wetterbedingungen einen sportlichen Tag. Mit dabei waren:
Frank Denzol, Frank Erhardt, Andre Harte, Sabine u. Tom Heiber, Jürgen Igelbrink, Reinhard Jansson, Stephan Kotschi, Markus Kröner, Detlev Lammers, Martin Loreck, Angelika u. Friedel Meyer, Uwe Moldenhauer, Jürgen Rottmann, Hans-Peter Schüro und Frank Westerfelhaus.

Bereit zum Start: Thorsten Ortmann, Jürgen Igelbrink, Friedel Meyer, Detlev Lammers, Frank Denzol, Markus Kröner u. Uwe Siekmeyer (v.l.)So dicht können Pech und Glück beieinander liegen. Während am Maifeiertag die RTF in Bielefeld unter schlechtem Wetter litt, hatte die RRG Osnabrück nur 4 Tage später unheimliches Glück. Wolkenloser Himmel und nach noch frischen Temperaturen beim Start hatten die Radsportler fast ideale Bedingungen. Nur den Ostwind empfanden einige als etwas unangenehm.

Die THCler, ein starkes TeamSonntag standen in der näheren Umgebung keine Radtourenfahrten (RTF) auf dem Programm, aber die RRG Osnabrück veranstaltete ihre geführte Permanente „Rund um die Bifurkation“. Startort war Bissendorf.

Da der Wonnemonat Mai mit sportlichen Veranstaltungen gespickt ist;
01.05.             RTF RC Zugvogel Bielefeld (Bielefeld-Heepen)
05.05.             RTF RRG Osnabrück (Belm)
12.05.             Tecklenburgrundfahrt FTC CC´75 Nijverdal (Ibbenbüren)
19./20.05.       RTF/Marathon Radsportclub Bimbach (Rhön)
21.05.             Elfstedentocht (Bolsward/NL),
wollten etliche THCler Bissendorf als Generalprobe angehen.

Schöner geht es kaum, die Radler machen sich auf die „Hagenbergrunde“Wenn in der Geschäftsstelle der Radsportabteilung schon die Anfrage „Ist Dein Bild mit dem Regenbogen etwas geworden?“ eingeht, dann wollen wir dem Anfragenden auch eine Antwort nicht schuldig bleiben.
Am Mittwoch landete der Wetterbericht eine Punktlandung. Es sollte um ca. 18:00 Uhr ein kleines Regengebiet die Region Westerkappeln streifen. Kurz vor dem Erreichen des Startpunktes am „Hagenberg“ bekamen die Radsportler die letzten Tropfen des Regenschauers ab. Aber im Westen zeigte sich schon die Sonne bei strahlend blauem Himmel.