file 9

Gut angekommen und startklar.Von Zeit zu Zeit nimmt der eine oder andere Radfahrer bekanntlich ja mal unbekanntes Terrain unter die Räder. So auch am vergangenen Freitag nach Weihnachten 15 Mountainbiker des THC Westerkappeln, die sich auf nach Oldenzaal in Holland machten.
Einiges sprach dafür, diese Unternehmung in Angriff zu nehmen. Zum einen die geographische Nähe und zum anderen die dort überaus angepasste Strecken- und Wegeführung für das Sportgerät Mountainbike.

Leichter Nieselregen schreckt MTBler nicht!Am Samstag des vierten Adventswochenendes fand für die MTB-Jugendgruppe des THC eine besondere Ausfahrt statt. Das Training stand dabei nicht im Vordergrund, es wurde eine Tour zum weihnachtlichen Grillen nach Lotte-Büren unternommen.

Bevor es losging galt es aber noch einige Skeptiker zu überzeugen, was die Wettersituation anging. In der Tat war für das Wochenende reichlich Regen vorausgesagt. So machte sich auch am Samstagvormittag noch Landregen breit, der den einen oder anderen THCler dazu veranlasste, seine verbindliche Zusage zurückzuziehen.
Trainer Stephan Kotschi konnte aber noch viele MTBler von einem überwiegend trockenen Nachmittag überzeugen, und so kamen doch noch 15 Jugendliche und 4 erwachsene Radler zum vereinbarten Treffpunkt. Pünktlich zum Start um 13:00 Uhr war es tatsächlich von oben trocken und der aufkommende Wind aus westlicher Richtung blies ein wenig das restliche Wasser von den Bäumen und Sträuchern herunter und es machte sich deutlich Zuversicht auf stabileres Wetter breit.

THCler auf dem Weg zur RTF nach BramscheDas Ende der Saison ist auch immer ein Zeitpunkt, um sie noch einmal Revue passieren zu lassen. Die Radsportler haben das ausgiebig beim Saisonabschluss und gemütlichen Beisammensein im „Grünen Jäger“ Ende Oktober gemacht.
Zu dem Zeitpunkt war der Radsportverband Nordrhein Westfalen mit seinen Auswertungen zur abgelaufenen Saison noch nicht so weit. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.

„Präsi“ Werner Schröer bedankt sich bei Stephan Kotschi.Passend zum bevorstehenden Weihnachtsfest bekamen die jugendlichen MTBler des THC überraschenden Besuch.
Vor der Ausfahrt zum Samstagstraining am dritten Adventswochenende stattete Werner Schröer, der Vereinspräsident des THC Westerkappeln, den aktiven jungen Bikern einen Besuch ab und würdigte die Arbeit der Initiatoren und Macher der Gruppe, Stephan Kotschi, Achim Marin und Olaf Mersch durch Übergabe eines kleinen „flachen Geschenks“.

Leon (li.) und Hanno führen die Gruppe in geschlossener Formation in den WaldWas für den Straßenradsportler oder auch Rennradfahrer im Grunde genommen eine Selbstverständlichkeit ist, sobald er sich in einer Gruppe auf der Straße bewegt, sollte auch für den Mountainbiker in Fleisch und Blut übergehen, wenn er sich ebenso auf der Straße bewegt: es geht um das sichere und geordnete Fahren in Zweierrotten hintereinander.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok