„Präsi“ Werner Schröer bedankt sich bei Stephan Kotschi.Passend zum bevorstehenden Weihnachtsfest bekamen die jugendlichen MTBler des THC überraschenden Besuch.
Vor der Ausfahrt zum Samstagstraining am dritten Adventswochenende stattete Werner Schröer, der Vereinspräsident des THC Westerkappeln, den aktiven jungen Bikern einen Besuch ab und würdigte die Arbeit der Initiatoren und Macher der Gruppe, Stephan Kotschi, Achim Marin und Olaf Mersch durch Übergabe eines kleinen „flachen Geschenks“.
Eine kleine Pause zum Verschnaufen muss sein!Werner war beeindruckt vom Auftritt der 12 Jugendlichen, die trotz der eisigen Witterung zum Training erschienen waren.
Das Samstagstraining ist inzwischen zu einer festen Institution geworden und lt. Stephan gibt es schon 35 Jugendliche, die sich für das geschaffene Angebot der Radsportabteilung interessieren. Für ihn somit kein Wunder, dass sich auch bei widrigem Wetter noch viele zum Training trafen.
Wie gewohnt erfolgte der Einstieg ins Training mit einem Bikecheck und einem Aufwärmprogramm. Danach ging es ins Gelände zu einer Ausdauereinheit ohne große Pausen, denn bei nur 1° wollte keiner frieren.Kurzer Zwischenstopp im Trainingsrevier.


Parallel zu der Trainingsausfahrt der Jugendlichen hatten sich 15 erwachsene MBTler, bestehend aus Mitgliedern des THC und Gastfahrern, zu einer rd. 30 Kilometer langen Weihnachtstour Richtung Ibbenbüren verabredet. Das etwas „ältere Semester“ vor der Ausfahrt.
Nach der schönen Tour traf man sich beim MTB-Wart Achim zum gemütlichen Abschluss mit Gebäck und Heißgetränken.
MTB-Wart Achim Marin übergibt "MTB-Streckenwart" Jürgen Hehemann Urkunde und Arbeitsgerät.Für diese weihnachtliche Ausfahrt hatte sich die Gruppe etwas Besonderes einfallen lassen. Sie zeichneten Jürgen Hehemann, der sich in Kürze beruflich in den Ruhestand begibt aus und ernannten ihn zum "MTB-Streckenwart". Dadurch will man ihn noch mehr motivieren, auch in Zukunft die Gruppe zu begleiten. Achim überreichte ihm unter dem Beifall der MTBler die Ernennungsurkunde sowie ein Arbeitsutensil für die Streckenpflege.

Was das Training der Jugendgruppe für den 22. Dezember betrifft, so soll es an dem Tag auch eher weihnachtlich zugehen. Es ist ein abgespecktes Training mit anschließendem Wintergrillen geplant. Damit keiner frieren muss, wird zu dem Grillgut Kakao und Kinderpunsch gereicht.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok