Sabine und Tom, ein starkes Team im Trainingslager „Mallorca“.Das Kürzel PBP ist wohl jedem Radsportler bekannt, es steht für „Paris – Brest – Paris“. Ein Radmarathon der besonderen Art, bei dem die Sportler 1.220 Kilometer und rd. 10.000 Höhenmeter bewältigen müssen, und das in einer vorgegebenen Maximalzeit.

Tom Heiber ist der Langstreckenfahrer, auch Randonneur genannt, des THC Westerkappeln. Bereits 2015 hat er das Abenteuer bestanden. In diesem Jahr möchte er den Erfolg wiederholen.
Tom startet am 18.08. um 20:00 Uhr.
Kurz vor dem Start seine Empfindungen im O-Ton:Tom ist bereit für das Abenteuer PBP.

So, es ist fünf nach zwölf; welch ein schönes Sinnbild für:
es gibt keinen Ausweg mehr, die Entscheidung ist gefallen.
Um 20:00 heute Abend werde ich als R053 an der Startlinie stehen um mit ca. 6.000 anderen Radlern aus der ganzen Welt die Reise von Paris nach Brest und wieder zurück anzutreten.

Neben 1.220km Länge, ca.10.000 Höhenmetern Anstieg, nächtlicher Kälte und vielleicht Regen werden insbesondere Müdigkeit, vorübergehende Empfindungen von totaler Erschöpfung und Gedanken an ein weiches und warmes Bett weitere Herausforderungen sein.

Bei einer geplanten Rückkehr am Donnerstag gegen Mittag ist dies mal wieder eine Reise in die totale Ungewissheit. Ein wichtiger Ankerpunkt wird Sabine sein, die mich 2x auf der Strecke in einer kleinen Wohnung bewirten und versorgen wird; somit kann ich die lange Reise in 3 Teile zu jeweils ca. 400km unterteilen, was sowohl physisch als auch mental sehr helfen wird.

Der Veranstalter bietet ein rider-tracking an, wo die Durchgangszeiten an den jeweiligen Kontrollstellen abgerufen werden können. Mit einen der beiden Links müsstet Ihr Radsportfreunde in der Heimat Zugang dazu bekommen, probiert es einfach aus wenn Ihr neugierig/interessiert seid.

https://track.rtrt.me/e/PBP-2019#/tracker
https://rtrt.me/1584/track/RWETAZFB

Ich hoffe die Zeit und Muße zu finden, einige wundervolle Impressionen in Bildern zu konservieren und werde nach Rückkehr berichten, falls gewünscht.
Auf alle Fälle verspreche ich gesund zu bleiben, dafür würde ich bei Bedarf sogar unterwegs die Reise beenden.

Tom ist in Paris angekommen und zum Start bereit.So, ich bin dann mal weg, freue mich aber sehr, Euch in 2 Wochen wieder zu sehen, zu hören usw.
Bon courage

Wohl jeder Radsportler des THC wird ihm die Daumen drücken und sich auf seine gesunde Rückkehr freuen. Viel Spaß bei der Begleitung von Tom mittels aufgeführtem Link.Startaufstellung, für die ersten Randonneure geht es gleich los.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.