Radsportler leicht ausgebremst, aber nicht stillgelegt!

Testfahrt im 2er-ModusDie „Corona-Pandemie“ bestimmt weiterhin viele Lebensbereiche, privat und beruflich. Aber auch der Sport ist davon betroffen.
Die auf politischer Ebene getroffene Entscheidung der „Bundes-Notbremse“ bleibt auch nicht ohne Auswirkungen auf die Aktivitäten der Radsportler des THC Westerkappeln.

Zum Glück zählt der Radsport als Individualsport, der im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten (Hallen-, Schwimm-,  Tanzsport u.a.) noch ausgeübt werden darf. Die Radsportler haben den entscheidenden Vorteil, dass sie ihren Sport im Freien und damit an der frischen Luft treiben. Sie können dabei auch so richtig die Natur genießen, die gerade jetzt im Wonnemonat Mai in voller Blüte steht.

Da der Sport in kontaktloser Form zurzeit aber nur allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands erlaubt ist, fallen leider die so beliebten Gruppenfahrten weg.

Der Vorstand der Radsportabteilung hat daher beschlossen, die Trainingstermine am Samstag und Sonntag, die ausschließlich der Gruppenfahrt dienten, auszusetzen.
Zu zweit und doch zu viert!Die Sportler sind jetzt gefordert in Eigeninitiative tätig zu werden und sich evtl. einen Partner für eine Ausfahrt im 2er-Modus zu suchen.

Für den Mittwoch (strukturiertes/differenziertes Training) wird den Sportlern ein von den Trainern ausgearbeitetes Programm als „Trainingsempfehlung“ an die Hand gegeben, das diese auf der beliebten „Golfplatzrunde“ oder auch woanders abspulen können.

Für alle Aktivitäten gilt ab sofort die ausdrückliche Regel, dass max. in 2er-Gruppen gefahren und die Abstandsregel eingehalten wird.Frank Denzol (li.) und Friedel Meyer nach dem Motto „Sport und Genuss, geht auch im 2er-Modus“.

Der Vorstand ist sich sicher, dass die Radler in dem gegebenen Rahmen weiterhin aktiv bleiben. Wie meinte Friedel Meyer doch treffend:
„Alle Gesundheitsexperten raten zur Aktivität und damit Verbesserung der Widerstandskräfte. Außerdem verhindern wir „Corona-Pfunde“, die uns aufgrund der Hangabtriebskraft (Steigungswiderstand) an den Anstiegen nur zurückziehen.“


Drucken   E-Mail